Der Mensch und sein Umfeld

Ich betrachte den Menschen immer zugleich als Individuum und als soziales Wesen. Individuelle Symptome sind meist ein Ergebnis von erlernten Mustern im Kontext wichtiger Bezugspersonen. In der Therapie ist es mir wichtig, Sie als Individuum mit ihren psychischen Befindlichkeiten angemessen verstehen zu lernen.

Grundlage für die Therapie ist die wertschätzende Zusammenarbeit zwischen Hilfesuchendem und Therapeutin. Ich begegne daher meinen Klientinnen und Klienten stets mit einer Haltung des Respekts und des unvoreingenommenen Interesses.

Die Dauer einer Einzeltherapie ist individuell und sehr unterschiedlich. Wenn wir uns für eine Zusammenarbeit entscheiden, bestimmen wir zunächst gemeinsam die Häufigkeit und Abstände zwischen den einzelnen Sitzungen. Oft sind die Abstände anfangs etwas enger und werden dann immer größer, bis Sie das Gefühl haben, die Zusammenarbeit für einen längeren Zeitraum aussetzen oder ganz beenden zu wollen.